Bitte Beachten *** Vom 22.09. bis zum 06.10.2022 können leider keine Bestellungen bearbeitet oder verschickt werden!

Trockene und gereizte Lippen – Ursachen und Linderung

Trockene und gereizte Lippen können einem den ganzen Tag vermiesen. Die ständige Reibung mit Mund und Zähnen, extreme Kälteunterschiede, Nässe, Sonnenlicht oder auch Läsionen wie z. B. durch Herpes lassen die Haut an den Lippen schnell ausgetrocknet und sorgen für ein unangenehmes, manchmal sogar schmerzhaftes Spannungsgefühl. Die Suche nach dem passenden Lippenbalsam ist oft langwierig und enttäuschend. Viele Produkte versprechen viel, halten aber leider nicht, was sie versprechen.

Woher kommen trockene Lippen?

trockene Lippen, Dehydration, Spannungsgefühl, spröde Haut
Trockene Lippen können viele Ursachen haben

Es gibt verschiedene Ursachen für trockene Lippen. Die Haut der Lippen unterscheidet sich anatomisch von der restlichen Haut, da sie viel dünner ist und auch keinerlei Talgdrüsen besitzt, die eine schützende Fettschicht erzeugen könnten. Das Fehlen von Hydrolipiden in den Lippen sorgt dafür, dass Feuchtigkeit bis zu dreimal schneller verloren geht, als in der übrigen Haut des Körpers. Und schliesslich sind Lippen dem Sonnenlicht ungeschützt ausgesetzt, da sie keine Pigmentzellen besitzen.

Trockene Lippen können ein Anzeichen für eine Dehydration sein. Wenn Sie nicht genug Flüssigkeit zu sich nehmen, kann sich dies auf Ihre Lippen auswirken. Bestimmte Umwelteinflüsse, wie zum Beispiel Kälte, Wind oder Sonne, können dafür sorgen, dass die Lippenhaut austrocknet. Und auch Medikamente wie Antihistaminika oder Beta-Blocker können zu trockenen Lippen führen. In seltenen Fällen kann eine Erkrankung wie Schuppenflechte oder Diabetes mellitus zu trockene Lippen verursachen.

Ein weiterer Faktor, der trockene Lippen verursachen kann, ist ein Mangel an Feuchtigkeit in der Luft. Dies kann vor allem im Winter der Fall sein. Auch in Räumen mit Klimaanlage oder Heizung ist die Luft oft sehr trocken, was die Austrocknung der Lippen begünstigt. Und auch stressige Situationen, häufiges Naschen oder Rauchen können dazu führen, dass die Lippen trockener werden.

In vielen Fällen neigen Betroffene dazu, die Lippen mit der Zunge zu befeuchten. Allerdings bildet diese Art der Feuchtigkeit ein perfektes Milieu zur Ansiedlung von Krankheitserregern, wie Herpes-Viren, Bakterien und Pilzen. Die Folge sind nicht selten Entzündungsreaktionen. Schon aus diesem Grund ist eine intensive, regelmäßige Lippenpflege mit den richtigen Pflegeprodukten besonders im Winter sehr sinnvoll und wichtig.

Was kann ich gegen trockene Lippen tun?

Wenn Sie unter trockenen Lippen leiden, sollten Sie zunächst versuchen, mehr Flüssigkeit zu trinken. Auch eine pflegende Lippencreme oder -balsam kann helfen, die Lippenhaut zu beruhigen und zu nähren. Wichtig ist ein möglichst lang anhaltender Effekt, um zu vermeiden, dass die Lippen wieder unbewusst mit der Zunge befeuchtet werden.

100 % Natur, Naturkosmetik, feuchtigkeitsspendend
Hochwertige Lippenpflege sorgt für einen lang anhaltenden Effekt

Welche Art von Produkt man wählt, ist in erster Linie individuelle Geschmackssache. Günstige Lippenpflegeprodukte bieten meist nur einen kurzen lindernden Effekt, so dass man öfter nachcremen muss. Außerdem sind die enthaltenen Inhaltsstoffe in der Regel nicht so hochwertig. Zu weiche Produkte verbrauchen sich meist sehr schnell, so dass man bald nachkaufen muss und der anfängliche preisliche Vorteil bald verpufft.

Teurere Lippenpflegeprodukte enthalten in der Regel auch hochwertigere Inhaltsstoffe, die nicht selten einer biologischen Kontrolle unterliegen. Und wer darüber hinaus noch etwas für die Umwelt tun möchte, verzichtet auf chemische Produkte und greift stattdessen zu reinen Naturprodukten.

Produkten wie Lipgloss oder Lippenstift sollte man auf jedem Fall zur Feuchtigkeitspflege der Lippen meiden, da diese die Lippenhaut noch weiter austrocknen können.

Wenn Ihre Lippen trotz dieser Maßnahmen weiterhin sehr trocken und rissig sind, sollten die Ursachen von einem Arzt abgeklärt werden.

Die besten Inhaltsstoffe zur Lippenpflege

Honig findet als Hausmittel in vielen Hautpflegeprodukten Anwendung

Honig

Honig ist für seine feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften bekannt. Außerdem besitzt er anti-bakterielle Wirkung und schützt so die spröden, rissigen Lippen vor Infektionen. Besonders hochwertig ist Manuka Honig, da er durch seinen extrem hohen Anteil an Methylglyoxal (MGO) zusätzliche anti-entzündliche Eigenschaften hat und einen besonderen Schutz der Lippen garantiert.

Bienenwachs

Der Baustoff aus dem Bienenstock sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit im Lippengewebe bleibt. Der angenehme, dezente Geruch vermittelt außerdem ein angenehmes Gefühl. Bienenwachs ist ein reines Naturprodukt und sorgt für eine dauerhafte Elastizität der Lippen.

Propolis

Propolis ist ein weiterer Baustoff aus dem Bienenstock. Dieses spezielle Stoffgemisch besitzt vor allem anti-bakterielle, anti-virale und anti-oxidative Eigenschaften und schaffte vor allem in Kombination mit Honig einen einzigartigen Schutz der Lippen vor Infektionen.

Pflanzenbuttern

Pflanzenbuttern dienen oftmals als Grundlage für Lippenpflegestifte und Balsams. Sie sorgen für ein weicheres Gewebe und machen die Lippengeschmeidiger. Vor allem Sheabutter kommt hier oft zum Einsatz. Aber auch andere Rohstoffe, wie Kakaobutter, Avocadobutter, Mangobutter, Olivenbutter oder Cupuacubutter finden sich in Lippen- und Hautpflegeprodukten.

Pflegende Öle

Mandelöl ist Bestandteil vieler Haut- und Lippenpflegeprodukte

Viele natürliche Öle bieten sehr wertvolle, schützende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, die die Lippen langanhaltend geschmeidig machen und ein samtiges Gefühl vermittelt. Dazu gehören

  • Olivenöl
  • Mandelöl
  • Jojobaöl
  • Distelöl
  • Ringelblumenöl
  • Lavendelöl

 

Vitamine E

Vitamin E (Tocopherol) ist in vielen kosmetischen Hautpflegeprodukten als Zusatzkomponente enthalten. Es schützt vor freien Radikalen, wirkt als Antioxidanz und fördert die Regeneration des geschädigten Gewebes. Damit ist es vor allem bei extrem rissigen und spröden Lippen geeignet.

Anwendung

Der Lippenbalm ist einfach anzuwenden und lange wirksam. Eine kleine Menge des Balms reicht aus, um die Lippen intensiv zu pflegen und vor äußeren Einflüssen wie Wind und Kälte zu schützen. Zudem unterstützt der Balm die natürliche Regeneration der Lippen, so dass diese schneller wieder geschmeidig und weich werden. Durch die enthaltenen natürlichen Wirkstoffe wird zudem die Schönheit der Lippen unterstrichen.

Auch als Schminkunterlage lässt sich der Balm problemlos verwenden.

Mehrmals tägliches Auftragen sorgt für ein optimales Ergebnis. Durch regelmäßige Anwendung werden die Lippen intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und vor dem Austrocknen geschützt.

Fazit

Der Conaskin Manuka Lippenbalm ist ein wahrer Segen für alle, die unter trockenen oder gereizten Lippen leiden. Durch seine natürlichen Inhaltsstoffe wird die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und gleichzeitig vor weiterer Austrocknung geschützt. Zudem pflegt der Balm die Lippen intensiv, entfernt das Spannungsgefühl und sorgt für ein angenehmes Gefühl.


Conaskin Lippembalm mit Manuka Honig (MGO400), Propolis, Bienenwachs und Sheabutter. Intensive Pflege von trockenen, spröden und rissige Lippen.
  • 100% natürliche Inhaltstoffe (NATRUE-zertifiziert)
  • Dermatologisch getestet
  • Ohne mineralische Öle und Parafin
  • Äußerst wärmestabil
  • Hülse aus recycelten Kunststoffen
Zum Glück gibt es Conaskin

Bilder: hedgehog; paolabertoni; tashka2000; citalliance (123RF.com)

Schreibe einen Kommentar