Manuka Honig und Propolis bei Entzündungen durch Zahnprothesen

Parodontitis, Karies, altersbedingter Zahnverlust oder Unfälle – unterschiedliche Ursachen führen dazu, dass der Einsatz einer Zahnprothese notwendig wird. Es gibt verschiedene Modelle wie Vollprothese für Ober- oder Unterkiefer, Modulguss-, Teil, Total- oder Interimsprothesen. Alle haben eines gemeinsam: Die ersten Tage mit dem neuen Zahnersatz fühlen sich ungewohnt an. Doch nach einer kurzen Eingewöhnungsphase werden Sie ihre „Dritten“ im Alltag kaum noch bemerken. Wichtig ist die spezielle Mundhygiene und dass das Zahnfleisch bei Reizungen durch Zahnprothesen natürlich und schnell gepflegt wird.

 

Vorbeugen durch Mund- und Prothesenpflege

Keine Probleme mit den Dritten

Auch die Dritten müssen täglich geputzt werden. Eine Vollprothese benötigt zudem ganz besondere Hygiene. Denn Speisereste und Mikroorganismen unter dem Zahnersatz können zu Druckstellen, Reizungen und sogar Entzündungen führen. Wenn Sie einen herausnehmbaren Zahnersatz tragen, sollten Sie deshalb nach dem Essen den Mund gründlich ausspülen. Zudem reinigen Sie die Prothese am besten zweimal täglich mit einer weichen Zahnbürste oder einer speziellen Zahnprothesenbürste. Nutzen Sie für die Reinigung auch spezielle Reinigungstabletten gegen bakteriellen Zahnbelag.

Auf scharfe Reinigungsmittel oder Zahnpasta mit Schleifmitteln sollten sie dagegen verzichten. Sie würden Ihre Prothese aufrauen, beschädigen und eine Ablagerung von Bakterien begünstigen. Viele Patienten erhalten von ihrem Zahnarzt zudem den Tipp, nicht zu viel Haftcreme zu benutzen und diese gründlich von den künstlichen Zähnen zu entfernen. So können sich keine Speisereste und Bakterien an der Haftcreme festsetzen.



Reizungen durch Zahnprothesen verhindern

Reizungen durch Zahnprothesen: Gebiss im Wasserglas
Auch die Zahnprothese muss sehr gründlich und regelmäßig gereinigt werden. Denn Speisereste können Scheuerstellen und Reizungen verursachen.

Schon kleinste Blessuren durch winzige Krümel oder minimale Druckstellen können zu Reizungen und Entzündungen am Zahnfleisch führen, wenn sich Bakterien einnisten. Mit der richtigen Mundhygiene lassen sich viele Probleme verhindern. Zahnprothesenträger sollten deshalb nicht nur den Zahnersatz, sondern auch das Zahnfleisch gründlich reinigen und pflegen. Besonders in den ersten Tagen mit einer Prothese werden Zahnfleisch und Mundschleimhaut beim Kauen extrem strapaziert. Das kann zu Rötungen, Schwellungen und auch Schmerzen führen. Pflegen und massieren Sie deshalb ihr Zahnfleisch regelmäßig.

Conaskin Tinktur ist eine sinnvolle Ergänzung zu Ihrer täglichen Mund- und Prothesenpflege. Die patentierte Rezeptur mit neuseeländischem Manuka Honig, Propolis und Aloe Vera sorgt für einen idealen Schutz von Mundschleimhaut und Zahnfleisch. Die dermatologisch getestete Tinktur lindert die Beschwerden bei unangenehmen Druckstellen und unterstützt die natürliche Regeneration des Gewebes.

 

Reine Bienenprodukte bei Reizungen durch Zahnprothesen

Schon die Ureinwohner Neuseelands, die Maori, setzten vor Jahrhunderten Manuka Honig zur Wundversorgung ein. Inzwischen ist die antientzündliche, antivirale und antibakterielle Wirkung des Honigs aus der Manuka Pflanze durch viele Studien belegt und weltweit anerkannt. Diese vielen positiven, wohltuenden Eigenschaften sind der Grund, warum neuseeländischer Manuka Honig wichtiger und wirksamer Inhaltsstoff unserer Tinktur ist.

Durch die die Pflege von Mundschleimhaut und Zahnfleisch mit wertvollem Manuka Honig wird die Einnistung von Keimen erschwert, Beschwerden durch Druck- und Scheuerstellen gelindert und die Regeneration des gereizten Gewebes gefördert.

 

Manuka Honig & Propolis – ein starkes Team bei Mundbeschwerden

Reizungen durch Zahnprothesen
Unbeschwert lächeln dank Pflege und Schutz aus der Natur

Die vielen zuvor beschriebenen, tollen Eigenschaften von Manuka Honig lassen sich durch den gleichzeitigen Einsatz von Propolis noch verstärken.

Die Propolis ist eine harzartige Masse, die von Bienen produziert und als besonderer Baustoff im Bienenstock genutzt wird. Damit werden nicht nur die Brutwaben ausgekleidet, sondern auch alle Lücken im Stock geschlossen, durch die Fremdkörper eindringen könnten. Sie besteht aus Baumharzen, Blütenpollen und vielen Enzymen. Unterschiedlichste enthaltene antibakterielle und antivirale Komponenten schützen so den äußerst empfindlichen Lebensraum der Bienen effektiv vor Infektionen.

In Conaskin Tinktur nutzten wir die antiviralen und antibakteriellen Eigenschaften von Propolis in ähnlicher Weise, um den Mundraum zuverlässig gegen Infektionen zu schützen. In Kombination mit Manuka Honig sorgen diese wertvollen Bienenprodukte für die effektive Pflege und Gesunderhaltung des beanspruchten Mundraums sowie eine schnelle Regeneration von gereiztem Gewebe.

 

Spezielle Mundpflege für Zahnprothesenträger

Sie achten auf eine gründliche Reinigung ihrer Zahnprothese, spülen den Mund nach dem Essen aus und dennoch entstehen Druckstellen durch ihre Prothese? Dann sollten Sie zunächst Ihren Zahnarzt aufsuchen und den Sitz Ihres Zahnersatzes kontrollieren lassen. Denn schlecht sitzende Zahnprothesen führen zu Schmerzen beim Kauen durch Reizungen oder Entzündungen an Zahnfleisch und Gaumen. Die künstlichen Zähne dürfen auf keinen Fall wackeln oder scheuern.

Conaskin 5ml Flasche bei Zahnfleischentzündung
Wertvolle Inhaltsstoffe aus der Natur

Sitzt Ihre Zahnprothese jedoch perfekt und trotzdem fürchten Sie Blessuren durch die Zahnprothese? Ist Ihr Zahnfleisch schon immer besonders empfindlich gewesen? Dann ist die regelmäßige Anwendung von Conaskin Tinktur die ideale ergänzende Pflege für Zahnfleisch, Mundschleimhaut und Gaumen. Sie werden die wohltuende Wirkung von Manuka Honig und Propolis innerhalb kurzer Zeit spüren.

Stärken Sie ihr Zahnfleisch und beugen Sie Blessuren, Reizungen und Entzündungen durch Zahnprothesen rechtzeitig vor. Indem Sie Ihre Mundschleimhaut und Zahnfleisch gezielt kräftigen, können Sie Probleme durch eine Zahnprothese frühzeitig verhindern. So können Sie den Alltag mit Ihren Dritten uneingeschränkt genießen und müssen auch beim Essen auf nichts verzichten.

 


Fotos: Viacheslav Iakobchuk/123RF.com, iakovenko/123RF.com, S. Racorn/123RF.com, Michael Tieck/fotolia.com, drubig-photo/fotolia.com

Schreibe einen Kommentar